Beruflich redigiere ich gerade ein Manuskript zum Thema „Kriegsenkel“ und finde mich in dieser Thematik sehr wieder – und das nicht zum ersten Mal. Es ist schon zehn Jahre her, dass ich …

Jedes Jahr das Gleiche, könnte ich denken. Jedes Jahr die gleichen Themen im Dezember: Weihnachten und die Zeit zwischen den Jahren und dann wieder Rückschau halten, was so war und was vielleicht …

Wenn es gut läuft, versuche ich am Ende des täglichen Morgenseitenschreibens (oder dem, was sich für mich daraus entwickelt hat) etwas Poetisches zu Papier zu bringen. Manchmal nutze ich dafür ein fremdes Gedicht …

Während ich dies schreibe, bin ich noch sehr positiv beeindruckt von einem Seminar zu autobiografischem Schreiben, an dem ich kürzlich teilgenommen habe, geleitet von der Schriftstellerin Annette Pehnt. Wir versuchten …

Ratlos, sprachlos, trostlos, orientierungslos, kraftlos, mutlos, lieblos – alles Mögliche können wir „los“ sein. Ich finde, die Welt sollte despotenlos sein, ich glaube, es ginge ihr besser. Und mir ginge es auch besser in diesen Tagen …

Profilbild Edda Hattebier

Hier schreibt Edda Hattebier.

Newsletter

Der Newsletter erscheint monatlich und berichtet über diesen Blog. Sie können sich jederzeit abmelden. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hinweis

Die in diesem Blog veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Für jede Verwertung, die vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassen ist, bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Edda Hattebier.